Turrican Cover, kurze Idee nebenbei

„Final Fight“ und „Concerto for Laser and Enemies“ aus dem uralten Turrican-Spiel. Dazu kurz ein kleiner Anflug vom Lied „Guanahani“ (Fuoristrada). 😀

Setzt euch am besten Kopfhörer auf oder stellt eure Lautsprecher so, dass der Stereo-Klang bemerkbar wird. Beim zweiten Teil des Liedes verschwinden die Streichinstrumente und das Klavier spielt alleine.


http://musik.freiwuppertal.de/wp/wp-content/uploads/2016/12/turrican-onetake-idea-tobefree.ogg

Die Melodie von Level 2 („Traps“) ist auch gut (vollständig mit Kopfhörern anhören, nicht direkt wegklicken). Vielleicht mache ich dazu auch noch etwas. 😉

Aufgenommen mit einem wundervollen Steinberg UR22mkII (2x Mono-Klinke -> USB bei 24bit & 192 kHz) von einem Kawai CN290. Schluss mit automatisch abgespielten MIDI-Liedern, das nächste Album wird mit Metronom im Ohr und echten Klavieraufnahmen erstellt!

Road To Success Remastered (Album edition)

Kennt ihr „Road To Success“ noch? Das ist eines der älteren Lieder, die es noch auf das „FreeMusic“-Album geschafft haben. Ich habe es mit der „Fluid-R3-GM“-Soundfont neu vertont; es hört sich jetzt deutlich besser an als vorher. 😉

[#] .mscz-Quelldatei für MuseScore
[#] .pdf-Dokument zum Ansehen und Ausdrucken
[#] .ogg-Datei zum Anhören

Forest Prophecy reEducated

Ein Remix aus drei Liedern von Wansti und zwei Liedern von mir

Originallieder:

  • „Oldschool reEducated“, „Forest Dance“ und „Prophecy“ von Wansti (discarded-ideas.org)
  • „One Day“ und „Steps To Infinity“ von mir

Creative Commons: by-sa Marek „Wansti“ Möckel, discarded-ideas.org und Tobias „ToBeFree“ Frei, freiwuppertal.de

[#] .mscz-Quelldatei für MuseScore
[#] .pdf-Dokument zum Ansehen und Ausdrucken
[#] .ogg-Datei zum Anhören

Bitte beachten Sie das Impressum.

Infinite Adventures Soundtrack

Irgendwann habe ich einmal damit angefangen, einen Soundtrack für die Infinite Adventures zu schreiben. Nach 12 Liedern habe ich damit vorerst aufgehört und die bis dahin entstandenen Lieder als Bonustrack zum FreeMusic-Album hinzugefügt.

Hier ist das Ergebnis, das zwar irgendwie noch der Beginn einer unvollständigen Arbeit, aber durch die Aufteilung in mehrere einzelne Lieder dann doch irgendwie schon vollständig ist:

[#] .mscz-Quelldatei für MuseScore
[#] .pdf-Dokument zum Ansehen und Ausdrucken
[#] .ogg-Datei zum Anhören

1:1 Xixit Soundtrack Cover, #2

Ein 1:1-Cover der zweiten Xixit-Musik.

Nach Gehör gespielt und aufgeschrieben. Bei exakt 125 BPM kann man mein Cover wirklich 1:1 über das Original legen. 😀

Creative Commons: by-sa Necros (Andrew Sega), C.C.Catch (Kenny Chou), Nemesis (Andrew Wise), Jon Dal Kristbjornsson (Mesonyx) und Tobias „ToBeFree“ Frei, freiwuppertal.de

[#] .mscz-Quelldatei für MuseScore
[#] .pdf-Dokument zum Ansehen und Ausdrucken
[#] .ogg-Datei zum Anhören

Original: http://youtu.be/Y1ycI_zz1jo?t=5m23s

Bitte beachten Sie das Impressum.

Ich schreibe noch Musik…

Es gibt inzwischen über 8 Klavierlieder, die ich noch nicht veröffentlicht habe, obwohl sie eigentlich fertig sind. Irgendwann werde ich sie – natürlich mit den Noten und CC-lizenziert – veröffentlichen, und dann wird auch wahrscheinlich klar, warum die Lieder noch nicht veröffentlicht wurden.

Damit die Seite nicht ganz ausstirbt: Ich habe heute den freien Sonntag genutzt, um ein komplettes Lied mit einer C-Trompete, einer Violine, einem Cembalo und – Überraschung! – einem Schlagzeug zu schreiben.

Die Noten und eine endgültige Version gibt es dann auch irgendwann… später. 😉

Obwohl das Lied jetzt schon unter einer CC-Lizenz veröffentlicht wurde, macht es wahrscheinlich Sinn, bis zur Veröffentlichung der Noten zu warten, bevor jemand dieses Lied weiterverwendet. Die MIDI-Datei enthält nicht alle Informationen aus den Originalnoten.

Ein Logo gibt es natürlich noch nicht… dafür aber die Möglichkeit, das Lied direkt abzuspielen – ab sofort für jedes Lied. Es kann aber noch lange dauern, bis ich wieder ein Lied veröffentliche.


(Zu dem Player und dem neuen Design gibt es einen Blog-Eintrag im Freiwuppertal-Blog.)

.ogg-Download (unfertige Version): hier klicken
.mid-Download (unfertige Version): hier klicken

Dieser Beitrag wird nachträglich vielleicht aktualisiert – ansonsten befindet sich die fertige Version dann irgendwann in einem folgenden Beitrag.

Star Control II / The Ur-Quan Masters – „Precursors“ remix – nachgespielt

ACHTUNG, diese Musik ist nicht CC-lizenziert. Für Weiterverwendung bitte eine Mail an mich oder die Autoren senden.

Quelle, mehr Informationen, E-Mail-Adressen etc.: http://www.medievalfuture.com/precursors/

Mit freundlicher Genehmigung der Autoren


Quasispace: Mystic Shadows

.ogg-Download: hier klicken
MIDI-Download: hier klicken

Thraddash: Culture 19

.ogg-Download: hier klicken
MIDI-Download: hier klicken

Hyperspace: Lightyears Away

.ogg-Download: hier klicken
MIDI-Download: hier klicken

Somewhat Complex

Hier wurden absichtlich kleine Tonfolgen eingebaut, die Marek Möckel erfunden hat. Die Haupt-Hintergrundmelodie war die ursprüngliche Idee, die ich dann mit diesen Tonfolgen verfeinert habe. Das Ergebnis ist ein Lied mit ZWEI Hauptstimmen und einer Begleitungsstimme. Außerdem spielt das Instrument „Strings“ eine der beiden Hauptstimmen und die Begleitungsstimme 1:1 nach.

Wem meine vorherigen Lieder zu einfach waren: Dieses Lied hier ist (an der Melodie gemessen) komplexer als (nicht gezählte) 99% aller aktuellen Popsongs. Dazu muss man allerdings sagen, dass das nicht schwer ist. 😉

.ogg-Download: hier klicken
MIDI-Download: hier klicken

Unidentified to be free!

Ich habe das unter der GPL v2 lizenzierte Lied „Unidentified Flying Scotsman“ aus dem OpenTTD-Soundtrack ohne vorliegende Noten o.ä. nachgespielt und improvisiert. Vom alten Lied ist nicht mehr allzu viel in diesem Lied hier wiederzufinden, aber wenn man das Original kennt, merkt man es.

Das Original wurde von imuh3 erstellt; diese Version hier hat zusätzlich mein Copyright (Tobias „ToBeFree“ Frei). Bei einer Weiternutzung des Originals muss nur imuh3 als Autor genannt werden; bei einer Weiternutzung dieser Version muss ich zusätzlich als Autor genannt werden.

Ich habe wieder echtes Stereo verwendet. 🙂

.ogg-Download: hier klicken
MIDI-Download: hier klicken

Song2Long

Wieder echtes Stereo (der Unterschied ist aber nicht sehr stark) – und diesmal ist das Lied meiner Meinung nach etwas zu lang geworden, daher der Name. Ein paar Verspieler sind gegen Ende des Liedes zu hören, deswegen wollte ich aber nicht die Aufnahme abbrechen. :-/

.ogg-Download: hier klicken
MIDI-Download: hier klicken

Free Wings

Neu: mehrere Instrumente und ein mit Audacity aus Soundblöcken zusammengesetztes Lied! Der Vorschlag kam von yury, aber die Umsetzung sollte ich noch lernen…

Es ist das erste Lied, das ich so mache – das Zusammensetzen ist mir noch nicht ganz so gut gelungen.

Auch hier wird echtes Stereo verwendet, aber nicht so extrem wie im Lied „Slow“. Im Trompetenteil spielt eine Trompete eine Oktave tiefer. Das hört sich mit Kopfhörern bestimmt nicht schlecht an. 😉

Das Lied basiert auf Jochen Hippels „Wings of Death, Level 7“. Ich habe es nur nachgespielt bzw. improvisiert und unter der cc-by-nc-sa-Lizenz veröffentlicht. Das heißt, dass diesmal nicht „Wansti“, sondern Jochen Hippel genannt werden muss.

.ogg-Download: hier klicken
MIDI-Download: hier gibt es dadurch, dass das Lied mit Audacity nachbearbeitet wurde, keinen MIDI-Mitschnitt.

Slow?

Wieder ein neues Lied! 😀

Diesmal habe ich echtes Stereo verwendet! Hört euch das Lied mit getrennten Kopfhörern an und ihr werdet es bemerken. Im Lied treten viele Veränderungen auf und Wiederholungen wurden vermieden.

.ogg-Download: hier klicken
MIDI-Download: hier klicken

Update: Von „Slow?“ gibt es jetzt auch Notenblätter!

Be Free!

DER „Noname“-Nachfolger!

Die Geschwindigkeit am Anfang ist die, die ich auf einem richtigen Klavier unter bestimmten Bedingungen gut erreichen kann.

Die Geschwindigkeit am Ende zeigt, wie stark ich die Originalaufnahme beschleunigt habe (denn eigentlich war das die normale Geschwindigkeit). Ich kann das Lied auch ohne Beschleunigung in der gleichen Geschwindigkeit spielen, mache dann aber mehr Fehler.

Die Stellen in der Hauptmelodie, an denen ich ziemlich schnell hintereinander zwei Tasten drücke, kann ich – zumindest in der Anfangsgeschwindigkeit – wirklich so schnell spielen. Lange halte ich das aber nicht durch. 😉

.ogg-Download: hier klicken
MIDI-Download (ja, endlich!): hier klicken

Jumping

Habe ich neulich mal auf einem Konzert gespielt. Die Aufnahme ist nicht wirklich gut geworden; ich hatte das Lied ursprünglich schneller gespielt und der Fehler mitten im Lied hat die ganze Aufnahme kaputtgemacht, die ich aber nicht nochmal neu starten wollte. :/

.ogg-Download: hier klicken
MIDI-Download: Für dieses Lied leider nicht vorhanden. :-/

[Work in Progress]

Ich arbeite noch daran. Eine erste Version kann bereits heruntergeladen werden!

UPDATE: Dies ist die Credits-Musik von SRB2BeFree geworden!

.ogg-Download: hier klicken (erster Entwurf, siehe SRB2BeFree für die fertige Version)
MIDI-Download: Für dieses Lied leider nicht vorhanden. :-/

Five dot fourty

Ein weiteres Lied, das von einer Trompete und einem Saxophon (2 Oktaven tiefer) gespielt wird.

Das Saxophon spielt nicht von Anfang an mit, sondern kommt irgendwann dazu. Dieses Lied ist mein erster Versuch, Abwechslung in die Instrumente zu bringen. 😉

.ogg-Download: hier klicken
MIDI-Download: Für dieses Lied leider nicht vorhanden. :-/

666

Schnell und trotzdem mit einer „Darkness“-ähnlichen Stimmung. Sollte dieses Lied irgendwann einmal in einem Computerspiel verwendet werden, dann wahrscheinlich für das Duell gegen einen Endgegner. Allerdings ist „666“ sehr eintönig. :-/

.ogg-Download: hier klicken
MIDI-Download: Für dieses Lied leider nicht vorhanden. :-/

Nothin‘ to do

Relativ eintönig und hoffentlich einen Ohrwurm verursachend. Mal was anderes… 😉

Ich habe gemerkt, wie gut sich der Satz „I’ve got nothin‘ to do“ über die Hauptmelodie legen lässt. Vielleicht will ja jemand die cc-Lizenz nutzen, um da Text einzubauen…?

.ogg-Download: hier klicken
MIDI-Download: Für dieses Lied leider nicht vorhanden. :-/

WanstiMix

Eine Art Remix aus vielen Liedern von Wansti. Enthalten sind OldSchool Reeducated, Prophecy, Forest Dance und Riding The Wind. Das Ergebnis ist ein (leider etwas kurzes) Lied, das fast übergangslos viele von Wanstis Liedern kombiniert!

.ogg-Download: hier klicken
MIDI-Download: Für dieses Lied leider nicht vorhanden. :-/

Party

Man kann dieses Lied schon fast als das genaue Gegenteil des Liedes „Darkness“ bezeichnen.

Auch hier verwende ich meine Standardbegleitung.

.ogg-Download: hier klicken
MIDI-Download: Für dieses Lied leider nicht vorhanden. :-/

The Race

Das Lied ist ähnlich schnell wie „Driving Fast“, hat aber eine ganz andere Melodie.

Ich habe hier meine Standardbegleitung verwendet – die passt eigentlich zu sehr vielen Liedern.

.ogg-Download: hier klicken
MIDI-Download: Für dieses Lied leider nicht vorhanden. :-/

Darkness

Der Name verrät schon, dass die Melodie nicht so schnell ist wie andere meiner Lieder.

Die Begleitung wechselt während des Liedes mehrmals.

.ogg-Download: hier klicken
MIDI-Download: Für dieses Lied leider nicht vorhanden. :-/

Driving Fast

Das Lied ist relativ schnell und der Name passt meiner Meinung nach ziemlich gut dazu. 😉

Die Begleitung und der Takt sind (zumindest für mich) ziemlich ungewöhnlich. Die Begleitung ist nicht mehr unabhängig von der Hauptmelodie, sondern passt sich daran an.

.ogg-Download: hier klicken
MIDI-Download: Für dieses Lied leider nicht vorhanden. :-/

UnKnown

Mit ist leider kein besserer Name eingefallen…

Die Begleitung ist der von „Noname“ ähnlich. Das Lied wird von mehreren Trompeten und vielen anderen Blasinstrumenten gespielt.

.ogg-Download: hier klicken
MIDI-Download: Für dieses Lied leider nicht vorhanden. :-/

Down

Was Namen von Liedern angeht, bin ich momentan ziemlich einfallslos. Dieses Lied startet mit den tiefsten Tönen meines Keyboards.

Ich probiere hier eine neue Begleitung aus (F, Gis, Ais, C – in dieser Reihenfolge). Ein „Fargo“ (was auch immer das ist, es hört sich gut an :D) spielt alle Töne.

.ogg-Download: hier klicken
MIDI-Download: Für dieses Lied leider nicht vorhanden. :-/

Noname 2nd Edition

Eine stark verbesserte und abwechslungsreicher gemachte Version des Liedes „Noname“. Das Original war meiner Meinung nach etwas zu eintönig. Diese Version wird auf dem rechten Kopfhörer von einer Trompete gespielt; auf dem linken Kopfhörer wird man das Klavier hören.

Zumindest sollte das so sein. Ich habe offenbar nur ein Mono-Line-Kabel und nur die Trompete kommt (auf beiden Seiten) durch. Schade.

MIDI wird das ändern. 😉

.ogg-Download: hier klicken
MIDI-Download: Für dieses Lied leider nicht vorhanden. :-/

Noname

Eigentlich hat das Lied gar keinen Namen, weil mir noch keiner eingefallen ist. Weil ich dieses Lied aus diesem Grund aber immer „Noname“ nenne, hat es trotzdem einen Namen: „Noname“. 😉

„Noname“ war einige Zeit lang das Lied, das ich vorgespielt habe, wenn irgendwo ein Klavier in der Nähe stand.

.ogg-Download: hier klicken
MIDI-Download: Für dieses Lied leider nicht vorhanden. :-/